Home
Herzlichen Willkommen

Pressemitteilung - Kunstpreis 2019

 

von links: Oliver Königs, Renate Wigger, Hubertus Königs, Peter Theis
Foto: Olaf-Wull Nickel


Der Verein zur Förderung der Kultur in Gummersbach e.V. wird im Jahr 2019 erstmals einen Kunstpreis in Kooperation mit der Firma K+W Sicherheitstechnik, Gummersbach, ausschreiben.

Oliver Königs, Geschäftsführer von K+W Sicherheitstechnik, erklärt, was das Unternehmen motiviert einen Kunstpreis auszuschreiben:
Unser Unternehmen ist stark mit der Region verbunden und in dieser seit 40 Jahren erfolgreich zu einem Mittelständler mit heute über 50 Mitarbeitern gewachsen. Da geben wir gerne etwas an die Region zurück, und engagieren uns im kulturellen Bereich. Mit der Unterstützung der regionalen Kunst wollen wir auch der Öffentlichkeit, der Politik und unseren Kunden und Geschäftspartnern zeigen, dass wir verantwortungsbewusst und nachhaltig handeln. Kultur geht uns alle an. Mit der Auslobung eines Kunstpreises möchte K+W die wertvolle Arbeit des Kulturfördervereins Gummersbach unterstützen.

Peter Theis, zweiter Geschäftsführer, ergänzt hierzu:
Kunst und Kultur stehen hierbei in einer engen und untrennbaren Beziehung. Mit ihrer Förderung kann daher auch ein wichtiger Beitrag zur Entwicklung einer vielfältigen und lebendigen Gesellschaft geleistet und nicht zuletzt die Integration anderer Kulturen in unsere Gesellschaft gefördert werden.
Wir haben uns für eine nachhaltige Sponsoring-Strategie entschieden und werden den Kunstpreis jährlich ausschreiben.
Hierfür haben wir mit dem Verein zur Förderung der Kultur in Gummersbach e.V. einen regionalen
Partner gefunden.“

Renate Wigger, Vorsitzende des Vereins zur Förderung der Kultur in Gummersbach e.V. „Wir danken der Firma K+W Sicherheitstechnik, dass sie mit uns den Kunstpreis ausloben. Für unseren Verein ist es eine neue Erfahrung und wir versprechen uns einen höheren Bekanntheitsgrad, um noch mehr Menschen in der Region auf den Kulturförderverein in der Kreisstadt aufmerksam zu machen. Menschen, die sich für Kunst und Kultur interessieren und bereit sind, sich auch finanziell zu engagieren.

Das Thema der Ausschreibung: 100 Jahre Bauhaus - Wie sehen Künstler/Innen das Bauhaus heute? Der neue K+W Kunstpreis wird für Malerei, Zeichnung, Grafik, und Plastik ausgeschrieben. Ausgezeichnet werden hervorragende Arbeiten, die nicht älter als drei Jahre sind. Die Firma K+W Sicherheitstechnik stellt ein Preisgeld von insgesamt 5.000,- € zur Verfügung. Der Betrag verteilt sich auf drei Preisträger.

Zusätzlich wird der Kulturförderverein einen Publikumspreis von 800,- € ausloben.

Die preisgekrönten Werke sowie weitere rund 17 von der Jury ausgewählte Arbeiten werden im „Kunstraum Markt1“ im Oktober 2019 ausgestellt. Während der Ausstellung erfolgt die Wahl des Publikumspreises des Kulturfördervereins.

Teilnahmeberechtigt sind professionell arbeitende bildende Künstlerinnen und Künstler, die in den Landkreisen Oberbergischer Kreis, Rheinisch-Bergischer Kreis, Rhein-Sieg-Kreis, Märkischer Kreis, Olpe, Siegen Wittgenstein und in Köln leben und arbeiten.

Die Anmeldung zum Wettbewerb erfolgt Online ab dem 01. Mai 2019 unter kw.de/kunstpreis mittels eines Digitalfotos des Kunstwerkes. Bei Plastiken sind ggf. mehrere digitale Fotos erforderlich.
Anmeldeschluss ist der 16. August 2019.

Für die abschließende Bewertung konnten wir eine fachlich qualifizierte Jury gewinnen. Die Bekanntgabe der Preisträgerin/des Preisträgers erfolgt im September 2019.

 


 

WIR WOLLEN, DASS WIR EINE STADT MIT KULTUR BLEIBEN:

Der "Verein zur Förderung der Kultur in Gummersbach" wurde 1993 von kulturell interessierten und engagierten Bürgern gegründet. Ausgangspunkt der Gründung des Vereins war die Sorge, dass das vielfältige kulturelle Leben in Gummersbach, ein wichtiger Bestandteil der Lebensqualität in unserer Stadt und letztlich auch ein nicht zu unterschätzender Standortfaktor für die Wirtschaft, durch die öffentliche Finanznot gefährdet ist.


Diese Sorge ist nach wie vor begründet. Dabei wird anerkannt, dass die Stadt Gummersbach in den letzten Jahren und Jahrzehnten, eingedenk ihrer Aufgabe als Zentrum des oberbergischen Landes, beachtliche kulturelle Projekte wie Theater, Bruno-Goller-Haus, Volkshochschule, Kreis- und Stadtbücherei und Musikschule finanziert bzw. mitfinanziert hat.


Wir sind der Meinung, dass besonders in Zeiten knapper öffentlicher Mittel Kulturförderung nicht allein Aufgabe der öffentlichen Verwaltung oder der Politik ist, hier ist auch der Bürgersinn gefordert. Gezielte Hilfen für Aktivitäten und Projekte durch eine gemeinnützige Einrichtung der Bürger und der Wirtschaft können viel zur Stärkung der kulturellen Szene beitragen.


Daher ist der Schwerpunkt unserer Vereinsarbeit die Förderung und Unterstützung kultureller Veranstaltungen in Gummersbach, um dazu beizutragen, die Stadt für seine Einwohner und Gäste attraktiver und anziehender zu gestalten.

 

WERDEN SIE MITGLIED

Um diese Aufgabe zu erledigen, ist unser Verein auf Mitgliedsbeiträge und Spenden engagierter Bürger und Unternehmen angewiesen. Bereits für einen Beitrag von 35,00 Euro jährlich können Sie Mitglied in unserem Verein werden. Bei entsprechend vielen Mitgliedern sichern uns diese Beiträge eine finanzielle Basis, die optimaler Weise durch Spenden aufgestockt wird.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie und/oder Ihr Unternehmen Mitglied im Verein zur Förderung der Kultur in Gummersbach würden.

 

Beitrittserklärung


Die Vergabe der Mittel erfolgt durch ein von der Mitgliederversammlung gewähltes Kuratorium.

Förderantrag

Aktuelles


Sonntag, 15.12.2019, 17 Uhr, Halle 32


am Mittwoch, dem 08. Mai 2019, 19:00 Uhr,  in der Halle 32, Raum L&C,

Steinmüllergelände Gummersbach




im Anschluss an die Mitgliederversammlung 08.05.2019, ca. 19.30 Uhr


in Worms am 20./21. Juli 2019



Der Kulturförderverein GM e.V. lädt ein zur Kunstfahrt

24.11.2019 "Making Van Gogh" im Frankfurter Städel


© Copyright 2004-2019 - CMS Made Simple
This site is powered by CMS Made Simple version 1.5.2